Wie funktioniert Narcotics Anonymous?

Narcotics Anonymous bietet einen Genesungsprozess und Unterstützung durch Betroffene, die miteinander vernetzt sind. Mitglieder teilen miteinander ihre Erfolge und Schwierigkeiten beim Erreichen von Abstinenz und im drogenfreien Leben. Sie lernen durch die zwölf Schritte und zwölf Traditionen von NA ein produktives Leben zu führen. Die darin enthaltenen Prinzipien sind der Kern des Genesungsprogramms von NA.

Narcotics Anonymous ist keine religiöse Organisation. Die Mitglieder werden ermutigt, ihr eigenes spirituelles Verständnis der genannten spirituellen Prinzipien zu entwickeln. Dieses Verständnis kann religiös sein, muss es aber nicht. Es geht darum, diese Prinzipien auf den Alltag anzuwenden.

Für die Mitgliedschaft gibt es keinerlei Einschränkungen hinsichtlich Geschlecht, sexueller Identität, ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit. Es gibt keine Mitgliedsbeiträge, die meisten Mitglieder tragen durch kleine Spenden während des Meetings dazu bei, zum Beispiel die Kosten für die Raummiete zu bezahlen.

Wir haben keine Verbindung zu anderen Organisationen. Die Gemeinschaft erbringt keine Dienstleistungen im Bereich der beruflichen Integration oder rechtlicher, finanzieller, psychiatrischer oder medizinischer Beratung.

NA hat nur eine Aufgabe, nämlich eine Umgebung zu schaffen, in der sich Süchtige gegenseitig helfen können, abstinent von Drogen zu werden und eine neue Lebensweise zu finden.

Wir haben keine Meinung zu Fragen ausserhalb der Gemeinschaft. Diese Regel gilt auch für ärztlich verschriebene Medikamente. Wenn solche unter medizinischer Beobachtung eingenommen werden, beeinträchtigt dies in unseren Augen nicht die Genesung des Mitglieds.

 


Fragen & Antworten

Hier finden Sie die Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Details